Historie So hat es angefangen

Vom Verkauf von Autozubehör bis hin zur vollständigen Vorbereitung, Entwicklung und Herstellung von komplexen Automotive-Innovationen – das ist der Weg, den Progress Europe zurücklegte und sich dabei in einigen Jahrzehnten zu einem führenden Produktionspartner für viele grosse Marken in der Automobilbranche entwickelte.

Jeep-Händler Bert van de Put gründet
“VDP Off Road Parts”, eine Firma, die sich auf den Verkauf von Autozubehör spezialisiert.

Herstellung eines Prototypen

“VDP Off Road Parts” zieht nach Vaassen um, ändert seinen Namen und wird
Progress Europe, “The Four Wheel Drive Company”. Zwei Gebäude (1.600 m²) werden dazugekauft und die Designabteilung beginnt mit der Entwicklung eigener Produkte. Progress wird “European Distributor” für mehrere amerikanische Unternehmen.

Engineering

Progress gewinnt den SEMA Award für
“Best New Off-Road Product” in der Kategorie Design & Safety 1992.

Herstellung eines Prototypen

Das Unternehmen bekommt einen neuen Namen: Progress Europe Automotive Innovations BV.
Ein zusätzliches Gebäude mit einer Fläche von 1.350 m² wird erworben und Progress startet mit seinen ersten Produktionseinrichtungen: einer Modellwerkstatt und einer modernen Produktionslackiererei für Autozubehör. Seit 2005 ist Progress ebenfalls O.E.M.-Lieferant. Das Unternehmen lässt nur wenig später ein neues 1.800 m² grosses Hochregallager errichten.

Engineering

Und wieder wird ein neues 3.500 m² grosses Gebäude erworben, das zusätzlichen Platz für Montage und Büros zur Verfügung stellt. Progress wird TIER 1-Lieferant und bietet ein breitgefächertes Lieferprogramm für verschiedene O.E.M.-Kunden. Der Fokus richtet sich ab jetzt auf den gesamten Prozess; vom Entwurf bis zur Lieferung vor Ort. Heute ist Progress für seine kreativen Lösungen mithilfe unterschiedlicher Materialien und Produktionsmethoden bekannt – 100 % “Made in Europe”. Das zeigt sich in den kurzen Zulieferungswegen, dem schnellen Schalten, der Kommunikation ohne Umwege, der flotten Produktion und der europäischen Qualität.

Herstellung eines Prototypen
Kontakt Progress Europe Automotive Innovations B.V.